Was macht einen Indienaustausch aus?
- Austauschprogramm mit Indien

 

Es ist die Begegnung mit einer exotischen Kultur, die neugierig macht auf die Menschen und ihr Land. Der Besuch der Schule und das Leben in Gastfamilien fördern die Kommunikation in englischer Sprache, lassen die Lebensgewohnheiten hautnah erfahren und geben einen unvergesslichen Einblick in die indische Kultur mit unverwechselbaren Traditionen.

Besonders wertvoll sind soziokulturelle Erfahrungen von Indiens Schere zwischen reich (Leben in Gastfamilien) und arm (Straßenkinder im „Sunshineproject“). Neben dem Besuch der Lotos International School gibt es den Kontakt zu Kindern, die im „Sunshineproject“ eine Lebensunterstützung erhalten und eine dreitägige Rundfahrt in das „Goldene Dreieck“ (Dehli, Agra und Jaipur) mit den Besuch der bekannten Sehenswürdigkeiten wie Taj Mahal, Amber Fort, Qutub Minar, Akshardam etc. Auf die Mutigen wartet ein Ritt auf Elefanten.

Aktuelles

Menü