Endlich hatte das Warten ein Ende!

Am 20. Januar war es endlich so weit: die TeilnehmerInnen an den letztjährigen Prüfungen zur Erlangung des DELF-Diploms erhielten ihre wohlverdienten Urkunden überreicht.

Das Clara-Schumann-Gymnasium nimmt seit dem Schuljahr 2018/19 am Pilotprojekt des Kultusministeriums teil, durch das SchülerInnen der Klassen 10a, 11bc und 11d (Niveau A) im schulischen Rahmen das französische Sprachdiplom DELF der Stufe B1 erwerben können. Dazu schreiben sie im Klassenverband zunächst eine zentrale schriftliche Prüfung. Bei erfolgreichem Abschneiden können sie sich dann zu einer mündlichen Prüfung anmelden und bekommen dann bei Erreichen einer Mindestpunktzahl das Diplom zugeteilt. Das Diplom wird vom französischen Kultusministerium ausgestellt und besitzt lebenslange Gültigkeit. Es vereinfacht den Nachweis von Sprachkenntnissen in der französischen Sprache beispielsweise bei Bewerbungen oder Studiengängen.

Im letzten Schuljahr haben 34 von insgesamt 55 SchülerInnen in den Klassen 10a, 11bc und 11d (Niveau A) das DELF-Diplom erworben. Das ist ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Félicitations!

Keck (20.01.20)

Menü